newgeneration1111 - Vorwort
newgeneration1111

 

Vorwort "KOBE"-Gymnastik

Kobe sind Bewegungsfolgen die sich aus dem:

Teakwondo :  http://de.wikipedia.org/wiki/Taekwondo

Kick-Boxen:   http://de.wikipedia.org/wiki/Kickboxen

Tai-Boxen :     http://de.wikipedia.org/wiki/Muay_Thai

Jiu-Jitsu:          http://de.wikipedia.org/wiki/Jiu_Jitsu

Ju-Jutsu:          http://de.wikipedia.org/wiki/Ju-Jutsu

Kung Fu:         http://de.wikipedia.org/wiki/Kung_Fu

Karate:            http://de.wikipedia.org/wiki/Karate

gebildet haben. Es sind koordinierte Bewegungen. Jede Bewegung trainiert verschiedene Muskelgruppen.

Die Form KOBE hat schnelle und langsame, schwere und leichte, harte und weiche, tiefe und hohe, weite und nahe Elemente.

In der KOBE gibt es keine Graduierung.

KOBE hilft den momentanen Fitness-Zustand zu verbessern und dient, nicht nur Sportmuffeln, sondern auch Sportlern, die Leistung zu verbessern.

Für Fußballer ist KOBE das beste Zusatztraining. Man merkt schnell die Entblockade und spürt besseres Körpergefühl. Anfänglich reicht es, wenn man mit 20 Bewegungen täglich anfängt.

In dieser Präsentation können Sie autodidaktisch KOBE lernen. Die Bilder werden so erklärt, dass Sie sie unmittelbar nachverfolgen können. Jede Bewegung ist sozusagen eine eigene Einheit.








=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=