newgeneration1111 - Die Form
newgeneration1111

 

Die Form: Gung Gee Fok Fu Kuen -Elemente




Es muß auch andere Perspektiven geben. Aber wollen wir uns der fantastischen
Kobe-Form zuwenden.
Wie folgt, die erste Stellung:

(Bild1)Die erste Stellung erinnert an die Heisoku-Dachi Stellung aus dem Karate.
Beide Füße stehen parallel, Oberkörper steht aufrecht, die Arme hängen an dem
Körper seitlich herunter, die Hände sind geöffnet.
Bauchmuskeln und Gesäß sind leicht angespannt.

Die Knie sind leicht angewinkelt - nicht angespannt oder durchgedrückt.

Wir atmen mit dem Bauch - es kann die Hand auf den Bauch gelegt werden, jetzt
kann die Bauchatmung besser kontrolliert werden.

Zwischendurch können Sie die Bauchatmung ausdehnen.
Von der Bauchatmung kann in die Schlüsselbeinatmung übergegangen werden.
Zuletzt können wir die Schultern hochziehen.
Nach einer kurzen Pause Atmen wir wieder aus.

Haben Sie den Brustkob voll ausgedehnt, und sind Sie am Ende der Atmung
angekommen, so halten Sie kurz inne- somit kann der Sauerstoffaustausch
maximiert werden.
Danach atmen Sie aus und normal weiter.
Die Stellung bleibt immer noch die selbe. So können Sie 30 Minuten ausharren
oder länger - aber nicht einschlafen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heisoku-Dachi

Zusatzübung: In der Stellung kann man die Zehen vom Großen Onkel bis zum
kleinen Zehen jeweils versuchen einzeln zu heben.
Danach eine Art Welle mit den Zehen von innen nach außen und von außen
nach innen probieren.

Figur 1
HE  JIAO LIKAI YI CUN KUO
Erste Figur in der Gung Gee Fok Fu Kuen.



Bild



Über den folgenden Link könnt ihr euch über die Stellung Heisoku-Dachi schlau machen.

http://whatiexpect.in/index.php?option=com_video&Itemid=148&video=VTvnCKiSCJg



http://de.wikipedia.org/wiki/Karatestellungen

Als ob man eine Krone mit 1000 jin aufhätte.
3x Einatmen und 3x Ausatmen  ==> Atemrythmus: Einatmen: Bauchatmung,
                                                                                                 Schlüsselbeinatmung,
                                                                            Ausatmen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



In der nun follgenden Bewegung entwickeln wir zwei Fäuste.
Wir entwickeln in den Händen über die Arme bis zu den  Schultern eine Spannung. Die Fäuste gehen nach oben, wir atmen langsam ein.
Interessante Übung ist auch die Arme von oben nach unten bewegen und dabei die
Muskeln anzuspannen, als ob man 20 Kilo Handel stemmen würde.
Wir stemmen mit beiden Händen das Gewicht und atmen ein.
Bild2




In der nun follgenden Stellung schieben wir die zwei Fäuste in Brusthöhe und führen dabei eine über den Bauch rollende Brustatmung aus.Schultern werden hochgezogen.

Bild3





----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der nun folgenden Stellung schnellen die zwei Handkannten mit einer Ausatmung nach vorne. Doppelte Handkanntenabwehr als vergleich oder Doppelhandkanten-Schlag. Taekwondo: Dubon-sonnal-mok-chigi. 
            Karate:  Marote-Shuto-Uchi (z. B.Doppelhandkantenschlag zum Rücken)
            (als Shuto Uke wird die Handkanteabwehr bezeichnet, Uchi(Schlag)

Figur 3
CHOU SHANG XUN ZHONG YIQIE CHU
Bild4





Grundstellungen aus dem Karate
http://www.karate-dojo-kelkheim.de/Karate_Grundlagen.htm#10



British- Wodokai-Karate:
http://www.wadokai.co.uk/technical_video_kata/suparinpei_instructional.php


Bild5


Beide Hände drehen sich auf den Handrücken, Handlächen zeigen nach oben.


Bild6

Die Finger und die Hand entwickelt  wie eine Welle eine starke, eiserne Faust. Faust ist immer noch auf den Handrücken gedreht.




Bild7



Jetzt Blocken wir mit beiden Arme senkrecht vor das Gesicht, es bildet sichein
ställerner Käfig um uns.
Im Taekwondo: Tu pal mok makki - Doppelunterarmblock
Im Karate        : Morote Ude Uke -        "               "  (Nach Morote Tsuki z.B. beide Arme blocken)
Morote Uchi Uke: http://www.youtube.com/watch?v=zOz_O0A-v64





Bild8

Wir holen mit beiden Arme Luf indem wir uns strecken, Kopf kann auch nach
hinten gelegt werden.

Bild9
Wenn wir uns mit Luft ausgedehnt angereicht haben, Atmen
wir wieder langsam aus.Die Arme gehen in horizontale Stellung, es bildet sich die
lengendäre Einfingerhand.
Jetzt strecken jeweils jeden Finger, vom Zeigefinger (Einfingerhand) bis zu dem
kleinen Finger und zurück.



Wir führen die Hände wieder in senkrechte Stellung und holen tief Luft. Bild 8 bis 9 wird
noch zweimal wiederholt.

Bild10

Nachdem wir die Fingergymnastik abgeschlossen haben hat sich wieder die
Einfingerhand gebildet.
Jetzt stechen wir mit beiden Händen nach hinten.

Abwehrbewegung, wenn man
von hinten festgehalten wird. Beide Speerhände (Karat: Nukite)schnellen nach hinten Richtung
Kopf den Angreifers. Die Bewegung leitet sich von dieser Selbstverteitigung ab, die Selbstverteitigung muß jedoch extra trainiert werden.
Bauchmusekln sind angespannt.Nach Durchführung der Bewegung führen wir wieder
eine Brust-Schlüsselbein-Atmung durch, und wieder langsam ausatmen.

Bild 11

Mit der Ausatmung gehen beide  Hände  nach unten an die Hüfte. Vor der Bewegung wird eingeatmet danach wird die Bewegung von oben nach unten ausgeführt.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild12
Figur 5
HENG PO SAN ZHU BIAO CHUAN ZHANG
Das Verfahren SAN ZHU
ist die Position zu trainieren Ihre internen
Festigkeit ist das geheim Technik
die Hung Schule. Haben Sie die Methode
"Drei Öffnungen" durch drei "Flügel
Klappen der Kampfhahn ". als -
"Der Kampfhahn breitet seine
Flügel ", das ist ein Schlag mit Piercing
Ihre Handflächen Randbemerkungen. Der Feind
liefert einen geraden Schlag gegen den Kopf. ich
zügig nutzen BIAO CHUAN * zu parieren
der Schlag und zum Gegenangriff.




*BIAO CHUAN SHOU - wörtlich: "zu
tun eine Markierung mit einem durchdringenden Hand "- ein Schlag
mit Enden der Finger einer offenen Handfläche.(1)

Die Speere(Nukite) schnellen seitlich hoch.Dabei Atmen wir aus.
Beide Hände führen zur Seite einen Fingerstich von unten nach oben durch.
In der Application: linke Faustabwehr (Kopfhöhe) mit rechts nach hinten, Abwehr mit
rechts nach vorne - gegen rechte Faust - danach Stich oder Handkante in Kopfhöhe (1,2,3).
In der Ausführung nur auf einer Seite - links oder rechts oder auf beiden Seiten.

Sammlung

nukite         gerader Fingerstoß
Shuto-uchi                 Handkantenschlag
Yoko empi-uchi          seitlicher Ellenbogenschlag
Ushino Empi-uchi      Ellenbogenschlag nach hinten
Ashi-barai                   Fußfeger
Tate-zuki                     Senkrechte Faust
Uchi-uke                     Seitliche Unterarmabwehr von innen nach
                                    außen
Ushiro-geri-kekomi    Rückwärtsfußtritt
Ushiro-mawashi-geri  Fußsohle trifft

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Bild13

Wir atmen ein, Die Speere ziehen sich zurück. Die Ellenbogen gehen nach unten, wir
atmen aus.

Bild14

Wir gehen in Kreuzstellung (Kake-Dachi), atmen ein, führen gleichzeitig Gruß der
Shaolin aus.

Bild15

Wir gehen nach vorn in Katzenstellung (Nekoashi-Dachi), atmen aus und führen
gleichzeitig mit der rechten Faust einen Schlag nach vorne aus, gleichzeitig
führen wir die linke Hand schützen über die rechte Hand mit.


Bild 16

Jetzt gehen wir zurück in Heisoku-Dachi, beide Fäuste gehen an die Hüfte.

Bild 17

Eins, zwei,drei,vier oder fünf - es entwickelt sich Kiba-Dachi, oder tiefer Reitersitz. Dies
kann mit eindrehen der Knie geschehen oder es wird gleich in den tiefen Reiter-
sitz gegangen.

Bild18


Es entwickelt sich auch der betenden Hand explosionsartig beide Hände nach vorne.
Finger sind gespreizt, der Schwerpunkt wird nach unten verlagert.

Bild19

Es entwickelt sich die Einfingerhand, abwechselnd werden die Finger gestreckt.
Ein Art Welle bis zu dem kleinen Finger und zurück.



Bild20


Bild19 und 20 noch zweimal wiederholen, zwischendurch holen wir mit beiden Händen Luft.

Bild21

Bild 21 zeigt den Anfang von der Dampflokomotive. Die Hände werden links und rechts neben die Ohren geführt. Dies kann als Befreiungstechnik oder als Abwehrtechnik unterschieden werden. (Karate: Morote Ude Uke - Doppelunterarmblock)
Gleichzeitig in der Bewegung holen wir Luft. 


Bild22


Jetzt schlagen beide Hände nach unten, es wird dabei ausgeatmet und
es wird gleichzeitig ein Geräusch entwickelt, das an eine Lokomotive 
erinnert.
Die Arme werden in einer kreisförmigen Bewegung wieder nach oben an die Schläfen geführt. Man könnte sagen die Arme sind die Treib-
stange der Lokomotive.
Bild21, 22 noch zweimal wiederholen und schöne die Dampflokomotive imitieren.


Bild23
Dann holt man Luft und die zwei Drachen stechen aus dem See. Dies wird zweimal wiederholt. (Bild23 - 24)







Bild 24






Bild25

Aus der Stellung von Bild 24 führen wir beide Hände nach unten und atmen langsam aus.Diese Technik kann als Befreiungsaktion dienen, wenn jemand einen an den beiden Handgelenken hält.


Bild25

Bild25 zeigt wie man sich von einer Fesselung lösen kann, indem man die Hände über das Kreuz legt. Auch als Kreuzblock anzuwenden.

Bild26


Das Bild zeigt wie man die Hände jetzt senkrecht stellt. Die Fesseln werden noch mehr gelöst.

Bild26

Wir holen tief Luft und sprengen die Fesseln.


Bild27

Wir atmen aus und haben uns von der Umklammerung gelöst.

Bild27

Es folgt die Katzenstellung rechts und eine Handabwehr nach außen mit rechts im Halbkreis die Hand ist geöffnet. Eine Abwehr gegen einen Angriff mit der linken Faust, bei links rechts Kombination.

Bild28

Es folgt eine Handrückenabwehr die gleichzeitig als Schlag an die Nase weitergeführt werden kann. Gegenabwehr und Angriff gegen eine rechte Gerade. Es folgt ein gerader Tritt, wobei die Ferse auf dem Oberschenkelmuskel des Gegners auftrifft.

Bild29

Es ist auf das Gleichgewicht zu achten und darauf, dass der Fuß wieder zurückgezogen wird.

Bild30

Nun wird die Hüfte eingedreht und es folgt ein starker seitlicher Tritt gegen die Rippen des Gegners.


Bild31

Drehung um 180 Grad nach links , es folgt Katzenstellung links Handkantenabwehr nach oben.
























Yoko-Geri in Perfektion


Yoko-Geri kekomi: Kagawa Karate: http://www.youtube.com/watch?v=t19qFxQVMKM

Tiger-Crane-Set von Großmeister: Chiu Chi Ling
http://www.youtube.com/watch?v=-VQW55fdJxA



Hand-Techniken mit Chu Chi Ling
http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=Mme1Pe3PMUU 
http://www.youtube.com/watch?v=5trAAsnp_6A&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=shh54_AkWZ8 
 http://www.youtube.com/watch?v=FiDKGFx3iqM&feature=fvwp&NR=1 




2/4

Großmeister Chiu Chi Ling erklärt:http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=BRCuJLk-6N0 


1/4
http://www.youtube.com/watch?v=KeduFKDGXBk&feature=related 

3/4
http://www.youtube.com/watch?v=aH2_0aP6qVA&feature=related 

4/4
http://www.youtube.com/watch?v=8alBvfmQI2o&feature=related 


Gung Gee Fook Fu Kuen
http://www.youtube.com/watch?v=W6cxbxKxHdQ&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=bSslqWifURE&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=RGrv6JHeHb8&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=8vwsidTEcO8&feature=related 
Zeiter Teil mit Anwendungen:
http://www.youtube.com/watch?v=8r6qggSQLkY&feature=related 

Sticky hands trapping
http://www.youtube.com/watch?v=5trAAsnp_6A&feature=related 

butterfly palm
http://www.youtube.com/watch?v=VAIrdPYdkvY&feature=related 

5 elements 
http://www.youtube.com/watch?v=3eaEi7clPF8&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=cd_xleUYRZw&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=3H0-o5g7asc&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=bZWASKzxMg4&feature=related 

Lau Gar Kuen

http://www.youtube.com/watch?v=k02F2iH8G44&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=KBUQZrJmfzo&feature=related 

Andere Varianten:
http://www.youtube.com/watch?v=qXPg3gie-QU&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=kxdB3mGba6I&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=qRnw5SC6jK8&feature=related 
http://www.youtube.com/watch?v=qXPg3gie-QU&feature=related 
Anwendung Lau Gar Kuen
http://www.youtube.com/watch?v=vGyZczClZ90&feature=related 

Tiger Crane Dragon style
http://www.youtube.com/watch?v=DA0vG3iSj5A&feature=related 

















Quellen
(1) GUNG GEE FOOK FU KUEN
Moving Along the Hieroglyph Gung, I Tame the Tiger
with the Pugilistic Art.
Traditional technique Nan Kuen (the Southern Fist) inherited from the past and
handed down by Lam Sai Wing.
Lam Sai Wing


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=