newgeneration1111 - Baukonstruktion
newgeneration1111
  Home
  New Generation 1. Auflage
  Die Gesundheitsseite
  Sozialgesetzbuch
  Kung Fu
  Chiu Chi Ling
  Kranich
  Fu Hok Seung Ying Kuen
  Karate
  Straßenfussball
  Chango!
  Spiele
  Rechtliche Anspruchsgrundlage für Weiterbildung
  Reisen
  Sprachen
  Wetter in Karlsruhe
  online-banking
  Interessante Links
  Allgemeines
  TV
  Neue Welle Karlsruhe
  Computersupports
  Raümlichkeiten
  Bedienungsanleitungen
  akamaihd.netvirus entfernen
  Baustellen Karlsruhe
  Studium Baumanagement
  => Mathematik
  => Physik
  => EDV - Programmierung
  => CAD
  => Baukonstruktion
  => Vermessungslehre
  => Chemie
  => Baubetriebslehre
  => Stundenplan
  => Erstsemesterfete
  => Technische Mechanik I
  => Philosphie
  => Rheinbrücke(Maxau)
  => Erstsemester - allgemeines -
  CNC-Programmierung
  Was ist Ethik?
  Zeichnen(allgemein)
  Hobby-Mathematik
  Sperrmüllplan
  Gästebuch
  Einloggen
  Kantakieren
  Counter

 

Erste Vorlesung am 18.03.2015 Baukonstruktion:

Buchtipp: Frick und Knöll Baukonstruktion1

In Zusammenhang mit Baukonstruktion kann die Zusatzvorlesung technisches Zeichnen besucht werden.


Lasten  



 
Eigengewicht                                     wirkt ständig
Verkehrslasten                                  Nutzlasten, in der Regel ruhende                                                              Lasten
Schneelasten/Eislasten                     überwiegend vertikal wirkend
Windlasten                                         Winddruck
Dynamische Lasten                           Erschütterung von Maschinen   
Thermische Lasten                             Temperaturschwankungen
Setzungen                                         falsch beurteilte Tragfähigkeit   



Druck, Zug, Scherung, Schub, Torsion










Einzelträger, Mehrfeldträger, Durchlaufträger




Unterspannter Träger, Fachwerkträger





Bogen, Platte, Tagrost




Platte mit Unterzug




Rahmen


1 Einführung und Grundbegriffe

1

1.1 Allgemeines

Der Tragwerksentwurf eines Gebäudes und die

darauf beruhenden räumlich-geometrischen

Strukturen und Materialentscheidungen bildet

Bei der planerischen Lösung von Bauaufgaben

die Voraussetzung für die meisten weiterführen

 

besteht zwischen gestalterischen, funktiona

 

den Entscheidungen. Das Tragwerkskonzept stellt

len, konstruktiven, bauphysikalischen und bau

 

somit die entscheidende Grundlage für sinnfällige

stoffspezifischen Aspekten sowie ökonomischen

und materialgerechte Festlegungen z. B. für Fas-

Rahmenbedingungen und ökologischen Zusam

 

saden, Innenraumkonzepte und viele bautechni

 

menhängen eine enge gegenseitige Abhängig

 

sche und bauphysikalische Anforderungen dar.

keit. Im Planungsprozess werden gleichzeitig

Alle auftretenden vertikalen und horizontalen

komplexe Handlungsabläufe bei der Bauausfüh-

Lasten müssen über ein räumlich steifes und

rung vorherbestimmt.


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=