newgeneration1111 - 88er-Skat
newgeneration1111

 

Das 88er-Skat ist ein Variante des Skates, die sich in einer Lokalität

entwickelt hat. In den vielen Jahren haben sich diese Regeln des

Kneipenskat - wie man auch sagt - entwickelt.



Uns hat diese Form von Skat viel Freude und Spaß gebracht.



Auf der Seite Tunierskat kann man die Unterschiede schön er-

sehen.
Im 1001 Kneipenskat ( der Spieler, der über 1000 Minuspunkte erziehlt hat, hat verloren und muss - meistens 1 Euro an den Gewinner zahlen - es werden nur Minuspunkte geschrieben) 
werden 3 Böcke und 3 Ramsch gespielt. Geschrieben werden nur Miese - bis 1001, also wer 1001 Minuspunkte hat, hat verloren.
Gewinner ist, wer die wenigsten Minuspunkte hat.

Schlüpfen tut der Spieler, der weniger Minuspunkte als der Verlierer hat, und mehr als der Gewinner.

Das heißt Verlierer zahlt an Gewinner. Haben 2 Spieler die gleiche Minuspunkteanzahl, und gehen sie über 1000 Punkte mit der gleichen Zahl so müssen beide an den Gewinner zahlen.

Hat ein Spieler noch keine Minuspunkte und einer der restlichen Spieler geht über 1000 so hat der Gewinner doppelt gewonnen.

Haben zwei Spieler noch Null Minuspunkte, so muß der Spieler, der über 1000 Minuspunkte schreibt an beide Zahlen (doppelt).

Hat ein Spieler Null Minuspunkte, und gehen die beiden anderen Spieler mit der gleichen Minuszahl über 1000,
z.B. bei drei Spieler haben zwei 1001 Minuspunkte erspielt und ein Spieler hat noch Null Punkte, so ist zweimal doppelt gewonnen.(vierfach)

Nun, für das Spielen ist das erst mal unerheblich:

Wir lernen hier Skat von Null angefangen.

Erst mal soll erwähnt sein, dass das Kneipenskat und das internationale Tunierskat sich sehr ähnlich sind.

Das Kneipenskat kommt dem Glückspiel näher, weil aufgrund des Ramsches, bei z. B. einem Plichtramsch, ein Spieler viele Minuspunkte bekommen kann, wenn er einfach ein schlechtes Blatt hat, ohne das er darauf reagieren kann - deshalb wird Ramsch bei dem Tunierskat nicht gespielt.

Auch gibt es bei dem Tunierskat kein Kontra und kein Re: was jeweil doppelt heißt - es kann auch noch darauf einen Bock im Bock geben: also vorsicht dann kann man in einem Spiel über 1000 Minuspunkte bekommen.  Also Kontra, Re, Bock.
Z.B. Mit Vier spiel Fünf, Kontra 10, Re 20, Bock 40 , verloren 80. Jedes verlorene Spiel zählt doppelt. Jetzt rechnen wir und es kommt die phantasische Zahl 80*24 heraus, also das reicht fast für zwei Spiele. Die kommt jedoch sehr selten vor und steigert den Spaß am Spiel, somit gekommen Spieler, die anderen das Spiel wegnehmen richtig mal was ab. Diese Form jedoch kann als belustigend anzusehen sein, macht aber sehr viel Spaß. Bei den hart gesottenen Tunierskat-Spieler gibt es kein Kontra, Re, Bock, weil daduch würde man unter anderem seine Karte verraten.

Bei Kneipen -und Tunierskat zählt jedoch jedes verlorene Spiel doppelt.

Das sind jetzt schon einige, wenn man sie hört, schwierige Definitionen, auf die wir später noch näher eingehen.

Zu Anfang:

Skat wir mit einem 32 Blatt gespielt. 8xKreuz,8xPik, 8xHerz, 8xKaro.

Die wichtigste Karten in dem Skat sind die Buben.

Wieso ist das so:

Weil mit den Buben errechnet man den Wert der Karten, die man auf der Hand hat. Oder sagen wir welches Spiel wir spielen können.

Das ist ungefähr so, wie wenn Sie einen Sack voll mit verschiedener Banknoten haben. Insgesamt sind in dem Sack 32 Banknoten verschiedener Art. Sagen wir 5x100 US-Dollar, 10X500 Euro-Schein, 10x100 EnglischePfund-Schein, 7x10000 Italienische Lira-Schein.

Das heißt wenn kein anderer ein höheres Spiel reizt bekomme ich das Spiel.
Wenn ich das Spiel gewinne so bekommen die Gegner den Wert meines Spieles schlechtgeschrieben.

Erst mal: wie werden die Karten ausgegeben:
Am Anfang eines Spieles wird ausgelost wer als erster die Karten gibt.

Wir sitzen z.B. an einem Tisch mit der Reihenfolge B, C, D im Uhrzeigersinn.

B gibt die Karten.
Beim dem ersten Ausspielen ist dann C die Vorhand, D die Mittelhand und D die Hinterhand.

Gereizt wird nach den Buben:

Höchster Bube : 1. Kreuz Bube          Farbe: Kreuz Wert 12
                           2. Pik Bube              Farbe: Pik   Wert 11
                           3. Herz Bube            Farbe: Herz Wert 10
                           4. Karo Bube           Farbe: Karo Wert 9

Kartenverteilen: Erst 3, dann 2 Karten in die Mitte das Skat, dann jeder Spieler nochmal 4 und zuletzt jeder nochmal 3 Karten, das sind pi mal Daumen 32 Karten.






















=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=